Blog: Thomas Manns „Joseph und seine Brüder“

logo.ensafh

Aus einer Abneigung gegen Romane, die im biblisch-mythologischen Gewande daherkommen, habe ich Thomas Manns umfangreiches Werk „Joseph und seine Brüder“ (1933-1943) nie angerührt. Nachdem ich gestern gelesen habe, dass Thijs Pollmann seit 2004 zehn Jahre seines Lebens der ersten niederländischen Übersetzung dieses Romans gewidmet hat – ein Zeit- und Arbeitsopfer, für das ich großen Respekt empfinde -, bin ich heute an mein Regal getreten und habe meine alte, schäbige Taschenbuchausgabe (1967) des Fischer Verlags herausgezogen, um mir endlich ein Bild davon zu machen.

Lês fierder by Café Deutschland

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *