Bücherschau des Tages: Wortaufstrich aus Flöhen, Blut und Mist

logo.ensafh

Die FAZ blickt mit Julia Deck in die Abgründe des “Privateigentums” im Vorort. Die FR liest zwei Bücher über Hannah Arendt: von Judith Shklar und Richard J. Bernstein. Die SZ misstraut dem Rechts-Links-Schema in den Essays von Botho Strauß. Die Zeit prallt mit Heinz Bude, Bettina Munk und Karin Wieland im Berlin der achtziger Jahre auf. Dlf Kultur freut sich über ein Mehr an Verwirrung in Dorothee Elmigers Band “Aus der Zuckerfabrik”.

Lês fierder by Perlentaucher

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *